Sozialstation

Fürsorge leisten, wenn es darauf ankommt

Jeder Mensch, der zu Hause Hilfe oder Unterstützung braucht, weil er krank, alt, behindert und/oder in sozialer Not ist, kann die Dienste unserer Sozialstation in Anspruch nehmen. Dank unserer liebevollen Fürsorge eines engagierten und einfühlsamen Teams können viele der von uns betreuten und auf Hilfe angewiesenen Menschen weiterhin ein würdevolles und eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden führen.

Anmeldezeiten / Öffnungszeiten



Montag bis Donnerstag
8:30 – 15:00 Uhr
Freitag
8:30 – 12:00 Uhr

Was wir leisten, was wir bieten

Wir übernehmen sämtliche Leistungen der Grundpflege nach SGB XI. Dazu zählen u. a. Duschen, Baden, Teilwaschen sowie das An- und Auskleiden. Auch bieten wir Unterstützung bei der Mobilisation, beim Lagern und Betten sowie bei der Zubereitung von Mahlzeiten beziehungsweise bei der Nahrungsaufnahme. Ebenso übernehmen wir die sogenannte Behandlungspflege lt. Verordnung vom Haus-/Facharzt nach SGB V. Das bedeutet, dass wir u. a. Blutdruck- und Blutzuckermessungen durchführen, die Medikamentengabe und -einnahme übernehmen sowie subkutane Insulin-Injektionen ausführen. Auch das Anlegen von Kompressionsstrümpfen und (Wund-)Verbänden und eine fachgerechte Dekubitus-Prophylaxe oder -behandlung sind Bestandteil unserer Leistungen.

Im Hinblick auf die hauswirtschaftliche Versorgung entlasten oder unterstützen wir Hilfebedürftige zum Beispiel durch die Übernahme von Einkäufen, bei der Reinigung der Wohnung oder dem Wechseln und Waschen von Kleidung. Spezielle Betreuungs- und Entlastungsleistungen wie die Unterstützung im Haushalt, Spazierengehen, Gedächtnistraining, Beaufsichtigung bei Sturzgefahr gehören ebenfalls zu unserem Leistungsangebot. Weiterhin unterstützen wir bei der Vermittlung von Dienstleistungen oder Services wie Hausnotruf, mobiler Versogung mit Mahlzeiten („Essen auf Rädern“), Hausmeistertätigkeiten, Taxi/Mietwagen
 oder Fußpflege/Frisör.

Unsere Beratungsleistungen

Sie haben Fragen rund um das Thema Pflege? Dann vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns. Entweder telefonisch, persönlich in unserem Büro oder bei Ihnen direkt vor Ort. Die Beratung ist für Sie selbstverständlich kostenfrei.

Wir bieten unsere Beratungsbesuche bei bestehender Pflegestufe nach §37 Abs. 3 SGB XI an:

  • Bei Pflegegrad 1: freiwillig nach Absprache
  • Bei Pflegegrad 2 und 3: 2 x im Jahr
  • Bei Pflegegrad 4 und 5: 1 x im Quartal

Qualtitätsprüfung: MDK Transparenzbericht vom 26.09.2018 (PDF)

Kontakt

Sozialstation AWO Bautzen
Löbauerstr. 50, 02625 Bautzen

Marko Pittke
Leiter

Tel: 03591 32 61 170
Fax: 03591 32 61 179
E-Mail: sozialstation@awo-bautzen.de