Startseite > Suchtkrankenhilfe >

Suchtberatungsstelle

Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtgefährdete und -kranke

Wir unterstützen Betroffene und deren Angehörige bei Problemen in den Bereichen Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel, Nikotin, Essstörungen.

Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (PSBB)  für Suchtgefährdete und –kranke
Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (PSBB) für Suchtgefährdete und –kranke

In der Suchtberatungsstelle arbeiten:

Diplom-Psychologen, Diplom-Sozialarbeiter/-pädagogen mit den Zusatzqualifikationen Sozialtherapeut Sucht (verhaltenstherapeutisch und psychoanalytisch orientiert) und Systemischer Familientherapeut.

Unsere Angebote für Betroffene und Angehörige sind:

Außenstelle der PSBB in Bischofswerda
Außenstelle der PSBB in Bischofswerda

Beratung und Betreuung

  • Aufklärung und Information zu den Suchtmitteln
  • Motivationsklärung zwecks Veränderung und Behandlung
  • Hilfen bei der Bewältigung schwieriger Lebenslagen
  • Krisenintervention
  • Vermittlung in qualifizierte stationäre Entgiftung 
  • Vermittlung in ambulante und stationäre Langzeittherapie
  • Nachsorge (nach stationärer Therapie)
  • Vermittlung in und Kooperation mit Selbsthilfegruppen
  • Vorbereitung auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU)
    und therapeutische Aufarbeitung bei Suchtmittelmissbrauch im Straßenverkehr
  • Diagnostische Abklärung Suchtmittelmissbrauch/-abhängigkeit
Außensprechstunde der PSBB in Wilthen
Außensprechstunde der PSBB in Wilthen

Gruppen

  • Info-Gruppe „Alkohol“
  • Info-Gruppe „Drogen“
  • Drogengruppe für Nachsorgeklienten
  • Nachsorge-Gruppe (nach stationärer Therapie)
  • Angehörigen-Seminar
  • Seminar für Eltern von Drogenkonsumenten
  • Kurs zur Vorbereitung auf die MPU
  • Kurs „Rauchfrei“
  • Kurs zur Stressbewältigung
  • Kurs zum Abnehmen – „Abnehmen mit Vernunft“
  • SKOLL-Training (Selbstkontrolltraining)

Die Durchführung der Kurse setzt eine Mindestteilnehmerzahl voraus. 
Informationen erhalten Sie über die PSBB Bautzen – Tel. 0 35 91 / 32 61 140.

Außensprechstunde der PSBB im  Oberlausitz-Klinikum - Krankenhaus Bautzen
Außensprechstunde der PSBB im Oberlausitz-Klinikum - Krankenhaus Bautzen

Tagesstrukturierende Angebote

  • Tierheimfahrt (von März bis Oktober Ausführen der Hunde im Tierheim Bloaschütz)

Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen! 
Informationen erhalten Sie über die PSBB Bautzen – Tel. 0 35 91 / 32 61 140. 

 

Zusätzliche Angebote
Tagestreff Bautzen

Tagestreff Bautzen

Löbauer Str. 50

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr von 08:00 bis 14:00 Uhr

Der Tagestreff Bautzen bietet Frühstück und Mittagstisch sowie diverse Freizeitangebote, wie Spielevormittage, Skatturniere, Wanderungen und Bowlingnachmittage an.

Kontakt

Telefon: 0 35 91 / 60 19 83

tagestreff Bischofswerda

Tagestreff Bischofswerda

Am Lutherpark 7, 01877 Bischofswerda

Öffnungszeiten:

siehe Sprechzeiten der PSBB Bischofswerda

Im Tagestreff Bischofswerda können Sie alkoholfreie Getränke zu sich nehmen und ins Gespräch kommen.

Kontakt

Telefon: 0 35 94 / 70 34 08 (PSBB BIW)

„Alkohol? Weniger ist besser!“ Aktionswoche Alkohol 2013

 

Alkohol ist in Deutschland allgegenwärtig. Rund 9,5 Millionen Menschen trinken zu viel Alkohol, davon sind 1,3 Millionen alkoholabhängig. Weltweit belegen wir im Alkoholkonsum den 5. Platz. Angesichts dieser besorgniserregenden Zahlen beteiligt sich auch die Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt KV Bautzen e.V. an der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser“.  Am 27.Mai 2013 findet von 14.00 bis 16.00 Uhr eine Veranstaltung im Rahmen dieser Aktionswoche in den Räumen der Suchtberatungsstelle der AWO KV Bautzen e.V., Löbauer Str. 48 in 02625 Bautzen statt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten und wird in Kooperation mit den Oberlausitz Kliniken Bautzen (Netzwerk für Gesundheit und Soziales) durchgeführt. Im Vordergrund stehen Grundinformationen zu den Themen Alkoholkonsum, Miss-brauch und Abhängigkeitsentwicklung sowie Folgeschäden.

Mit dieser Aktion sollen möglichst viele Personen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden. Eine Anmeldung ist telefonisch oder per Mail möglich:
 
Telefon: 03591 - 32 61 140

 

tl_files/content/bilder/suchtkrankenhilfe/Medium-Rectangle Aktionswoche Alkohol.jpg

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bautzen e.V.
Psychosoziale Suchtberatungs- und Behandlungsstelle
Löbauer Str. 48
02625 Bautzen 
Tel. 03591 – 3261140
Fax 03591 – 3261148
 
Rückblick - Fachtagung "Psychose und Sucht"

 

Zum 20jährigen Bestehen der Suchtkrankenhilfe der AWO KV Bautzen e.V. beschäftigten wir uns im Rahmen eines Fachtags mit dem aktuellen Thema „Psychose und Sucht“.

Rund 100 Teilnehmer, unter anderem aus psychiatrischen Einrichtungen, der Kinder- und Jugendhilfe, niedergelassene Ärzte sowie weitere im Hilfesystem tätige Personen, folgten der Einladung am 17.10.2012 in den neuen Veranstaltungssaal der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bautzen e.V. auf der Löbauer Str. 50.

Ziel war es, auf die aktuellen Entwicklungen in der Suchtkrankenhilfe einzugehen und dabei besonders des Thema „Psychose und Sucht“ und die damit verbundenen neuen Herausforderungen in der Betreuung der immer größer werdenden Gruppe drogenabhängiger Menschen mit einer substanzindizierten Psychose in den Mittelpunkt zu stellen.

In Auswertung der Evaluationsbögen reichten die Einschätzungen der Fachvorträge „Crystal/Methamphetamin und seine Folgen“ und „Theoretische Grundlagen/ Behandlungskonzepte“ von „sehr praxisnah“ über „äußerst informativ“ bis „mehr davon“. Wobei besonders Dr. Härtel-Petri für seine interessanten und lockeren Ausführungen höchstes Lob erhielt. Aber auch kritische Anmerkungen, wie der Wunsch nach mehr Zeit für Nachfragen im Anschluss an die einzelnen Referate bzw. auch für Diskusionen und Gespräche untereinander, werden in die Planung zukünftiger Fachtage einfließen.

Die Bilder geben ein paar Einblicke.

Für alle Interessierten stehen die entsprechenden Referate als Download zur Verfügung.
 
Rückblick - Fachtagung
Rückblick - Fachtagung "Familie und Sucht"